Hygienekonzept

Der VHS Rhein-Sieg ist es sehr wichtig, dass Sie an unseren Veranstaltungsorten in unseren insgesamt neun Kommunen sorgenfrei und sicher gemeinsam lernen können. Daher gelten in der Pandemiezeit eine Anmeldepflicht für alle Kurse sowie ein Hygienekonzept, das an den Regelungen des Bundes und des Landes angepasst ist.

Was ist beim Besuch der VHS Rhein-Sieg grundsätzlich zu beachten?

Die wichtigsten Hygieneregeln sind:

 

Waschen oder desinfizieren
Sie Ihre Hände gründlich.

 

 

Tragen Sie eine Maske,
bis Sie an Ihrem Platz sitzen.

 

 

Gehen Sie nur alleine ins Haus,
nicht in einer Gruppe.

 

 

Halten Sie einen Mindestabstand
zu anderen Personen von mindestens 1,5 Meter.

 

 

Benutzen Sie nur Ihre eigenen Stifte.

 

 

Husten und niesen Sie nur
in Ihre Armbeuge.

 

 

Wenn Sie sich krank fühlen, coronaspezifische Symptome haben oder
Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten, bleiben Sie zuhause.

 

 

Für Kurse und Veranstaltungen
gibt es eine Anmeldepflicht.

 

 

Regelmäßiges Lüften der Kursräume
(mindestens einmal pro Stunde 10 Minuten stoßlüften, besser öfters lüften).

 

Bitte beachten Sie ggf. Aushänge und Hinweise vor Ort zur ergänzenden, eigenständigen Zwischenreinigung der Tische und Kontaktflächen sowie zur regelmäßigen Lüftung des Kursraumes (Hinweise und Materialien stehen vor Ort dann zur Verfügung).

Spezifische Vorgaben für einzelne Angebotsformen
  • Bildungsangebote sind im Freien möglich.
  • Bildungsangebote in Räumen sind unter folgenden Kriterien möglich:
    • Vorlage eines gültigen Impfzertifikats oder eines Impfpasses unter Berücksichtigung einer 14-tägigen Wartezeit nach der letzten Impfung, eines Genesenenzertifikats oder eines höchstens 48 Stunden alten Schnelltests oder eines PCR-Tests einer anerkannten Teststelle. Die Impf- bzw. Genesenenzertifikate sind zur ersten Kursstunde der/dem Kursleitenden vorzuzeigen und die vorgenannten Negativtestnachweise vor jeder Kursstunde.
    • Es besteht eine Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske) innerhalb der Gebäude, und die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden.
    • Die Sitzplätze im Kurs sind über die gesamte Kursdauer fest; ein Sitzplan ist vorhanden.
    • Ein über den rechtlichen Vorgaben hinausgehender Mindestabstand zu anderen Personen soll sichergestellt werden.
    • Lüftungskonzept: mind. alle 45 Minuten stoßlüften sowie vor Beginn eines neuen Kurses. Über das regelmäßige Lüften wird ein Nachweis durch die Kursleitung geführt.
  • Kochkurse (ergänzend)
    • Das gemeinsame Essen ist am festen Platz ohne Maske erlaubt.
    • Bitte bleiben Sie nach Möglichkeit an Ihrem Arbeitsplatz, vermeiden Sie Laufwege.
    • Bitte reinigen Sie die Geräte und Oberflächen vor und nach der Benutzung mit warmem Wasser und Spülmittel.
    • Stellen Sie Ihr benutztes Essgeschirr, Trinkgläser und Besteck in die Spülmaschine und lassen Sie es bei min. 60 Grad spülen.
  • Kurse im Gesundheitsbereich (ergänzend)
    • Bis zum Platz der Übung besteht eine Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske).
    • Bitte bringen Sie Ihre eigene Matte mit.
    • Bitte kommen Sie bereits umgezogen zum Kurs. Es stehen derzeit nur eingeschränkte Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung.
Vorsorge in den Kursräumen
  • Es werden nur Kursräume genutzt, die ausreichend gelüftet werden können.
  • Die Inhalte und didaktischen Abläufe sind so angepasst, dass die Hygieneregeln eingehalten werden können.
  • Die Reinigung der Räume erfolgt regelmäßig.
  • Laufwege und Wartebereiche sind im VHS-Studienhaus markiert.
  • Die Kontaktdaten aller Teilnehmenden und Kursleitenden inkl. Sitzplan werden für einen Monat für eine eventuell erforderliche Kontaktnachverfolgung für das Gesundheitsamt aufbewahrt.
  • Teilnehmende und Kursleitende werden auch mit Aushängen vor Ort über die geltenden Hygieneregeln informiert (zusätzlich zu sonstigen Informationen).

Stand: 26.08.2021